35

Der politische Salon: Wie können die (politischen) Teilhaberechte der Minderheit der Roma und Sinti abgesichert werden?

 21.11.2017 18:30

 Landesrat der Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg e.V., im Aufbau Haus am Moritzplatz, Prinzenstr. 84.1, 5.OG, 10969 Berlin

Der Landesrat der Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg e.V. und die Berliner Landeszentrale für politische Bildung laden erneut zur kritischen Auseinandersetzung aktueller Themen und mit der Landes-Politik ein.Es ist wieder soweit: Beim politischen Salon gehen diesmal u. a. Karin Korte (SPD),Cornelia Seibeld (CDU) mit der Frage nach der Sicherung von Teilhaberechten für Roma und Sinti nach. Nach der Podiumsdiskussion können Interessierte sich gerne in die Diskussion einmischen. Wir freuen und über eine lebendige Auseinandersetzung mit Politik und Gesellschaft!

Der politische Salon - Wie können die (politischen) Teilhaberechte der Minderheit der Roma und Sinti abgesichert werden?

Forum

Die Bundesländer sind unterschiedliche Wege gegangen, die Teilhaberechte der Minderheit hervorzuheben, in Brandenburg sind die autochthonen Sinti und Roma eine anerkannte Minderheit, in Baden-Württemberg wurde ein Staatsvertrag geschlossen. Im Koalitionsvertrag in Berlin wird ein Staatsvertrag angestrebt, der auch die zugewanderten Roma mit einbeziehen soll. Welche Felder der sozialen, ökonomischen und auch politischen Teilhabe sollen geregelt werden, was wünschen sich die in Berlin lebenden Roma und Sinti?

Ablauf

18.30 Uhr Begrüßung

18.40 Uhr Impulsvorträge:
- „Was wollen die Roma und Sinti in Berlin?- Ergebnisse einer aktuellen Umfrage“, Romeo Franz (Hildegard Lagrenne Stiftung)
- „Stärken und Schwächen des Staatsvertrags in Baden-Württemberg, Daniel Strauß (Verband deutscher Sinti und Roma, LV Baden-Württemberg)

19.20 Uhr Podiumsdiskussion mit den Mitgliedern des Abgeordnetenhauses Karin Korte (SPD) und Paul Fresdorf (FDP, angefragt) und Dotschy Reinhardt (Landesrat Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg e.V.)

Moderation: Christoph Leucht

20:30 Uhr Empfang

Datum: Dienstag, 21. November 2017

Zeit: von 18.30 bis 21.00 Uhr

Ort: Landesrat der Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg e.V., im Aufbau Haus am Moritzplatz, Prinzenstr. 84.1, 5.OG, 10969 Berlin

Entgelt: Die Teilnahme ist entgeltfrei

Anmeldung: Melden Sie sich bitte online auf https://www.berlin.de/politische-bildung/veranstaltungen/online-anmelden/formular.359927.php an.

Verantwortung: Eine Kooperationsveranstaltung der Berliner Landeszentrale mit dem Landesrat der Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg e.V.

Alle News

KONTAKT

Veronika Patočková
Projektleitung
c/o Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Telefon: 030 – 26 39 43 29
E-Mail: veronika.patockova[at]stiftung-denkmal.de

Sarah Rosenau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
c/o Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Telefon: 030 – 99 00 82 14
E-Mail: sarah.rosenau[at]stiftung-denkmal.de

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten.