23

Every Day is Romaday! Dialog mit Politik, Behörden und Bildungseinrichtungen in Deutschland

 22.11.2017 12:00

 Parochialkirche & Palais Podewil, Klosterstraße, Berlin-Mitte

Bündniskonferenz zur Teilhabe von Roma und Sinti in Deutschland

Im Herbst 2017 jährt sich die Einweihung des Denkmals für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas zum fünften Mal. Die Bundeskanzlerin unterstrich damals in ihrer Rede: »Sinti und Roma müssen auch heute um ihre Rechte kämpfen. Deshalb ist es eine deutsche und eine europäische Aufgabe, sie dabei zu unterstützen, wo auch immer und innerhalb welcher Staatsgrenzen auch immer sie leben.«

Das Bündnis für Solidarität mit den Sinti und Roma Europas veranstaltet aus diesem Grund mit der Unterstützung des Bundesprogramms »Demokratie leben!« des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am Mittwoch, den 22. November 2017, in Berlin eine Konferenz, um die in Deutschland bisher umgesetzten Antidiskriminierungsmaßnahmen aufzuzeigen.

Im bundesweiten Dialog mit Politik, Behörden und Bildungseinrichtungen werden modellhaft konkrete Prozesse präsentiert und Handlungsempfehlungen für weiterhin notwendige Veränderungen entwickelt.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie auf der Website http://5jahreromadenkmal.de/

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Alle News

KONTAKT

Veronika Patočková
Projektleitung
c/o Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Telefon: 030 – 26 39 43 29
E-Mail: veronika.patockova[at]stiftung-denkmal.de

Sarah Rosenau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
c/o Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Telefon: 030 – 99 00 82 14
E-Mail: sarah.rosenau[at]stiftung-denkmal.de

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten.