75

»Gypsy Reports And Songs From Brexitland« - Musikalische Lesung und Gespräch

 07.04.2019 19:10 – 07.04.2019 20:30

 Studio Я I Hinter dem Gießhaus 2 | 10117 Berlin

*please scroll down for English version*

Der Schriftsteller, Filmemacher und Journalist Damian James Le Bas liest aus seinem Bestseller »The Stopping Places. A Journey Through Gypsy Britain«. In seinem Buch geht es um die Lebenswirklichkeiten britischer Roma, die sich u.a. nach dem Volksentscheid für den Brexit schleichend ändern: Die Ablehnung gegen alle, die als »fremd« wahrgenommen werden, wächst. Betroffen sind nicht nur jene Roma, die aus den EU-Ländern nach Großbritannien einwanderten, sondern auch die seit Jahrhunderten hier beheimateten britischen Roma sowie alle anderen rassistisch markierten Gruppen. Anknüpfend an die Lesung führen Damian James Le Bas und Prof. Dr. Iman Attia, Professorin für Critical Diversity Studies an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, ein Gespräch über Grenzen und Ausgrenzung in Europa aus der rassismuskritischen Perspektive.

Moderation: Isidora Randjelović, Lehrbeauftragte an der Alice-Salomon-Hochschule für Soziale Arbeit und Sozialpädagogik Berlin, Leiterin des feministischen Romani-Archivs »RomaniPhen«

Musik: Riah Knight

Lesung auf Englisch, Gespräch auf Deutsch und Englisch

 

Kartenvorverkauf ab 1. März 2018 unter (030) 20221-115 I ticket@gorki.de | https://tickets.gorki.de

ROMADAY 2019 ist ein Projekt des Bündnisses für Solidarität mit den Sinti und Roma Europas in Zusammenarbeit mit der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, mit dem RomaTrial e. V. und dem Maxim Gorki Theater/Studio Я. Gefördert durch die Amadeu Antonio Stiftung, die Rosa-Luxemburg-Stiftung und die Stiftung :do.

____________________________________________________________________


Writer, filmmaker and journalist Damian James Le Bas reads from his bestseller »The Stopping Places. A Journey Through Gypsy Britain«. His book deals with the realities of the lives of British Roma, who are gradually changing after the Brexit referendum: The rejection against all those who are perceived as »foreign« grows. Not only the Roma who immigrated to Great Britain from EU countries are affected, but also the British Roma who have lived there for centuries and all the other groups marked by racism. Following on from the reading, Damian James Le Bas and Prof. Dr. Iman Attia, Professor of Critical Diversity Studies at the Alice Salomon University in Berlin, will discuss borders and exclusion in Europe from a racism-critical perspective.

Moderation: Isidora Randjelović, lecturer at the Alice-Salomon-Hochschule für Soziale Arbeit und Sozialpädagogik Berlin, director of the feminist Romani archive »RomaniPhen«.


Music: Riah Knight


Reading in Englisch, Talk in German and English

Tickets available at (030) 20221-115 I ticket@gorki.de | https://tickets.gorki.de

ROMADAY 2019 is a project of the Alliance for Solidarity with the Sinti and Roma of Europe in cooperation with the Foundation Memorial to the Murdered Jews of Europe, RomaTrial e. V. and the Maxim Gorki Theater/Studio Я. Funded by the Amadeu Antonio Foundation, the Rosa Luxemburg Foundation and the foundation Stiftung :do.

Alle News

KONTAKT

Jana Mechelhoff-Herezi
Leitung Erinnerung an Sinti und Roma
Telefon: 030 – 26 39 43 29
E-Mail: jana.mechelhoff-herezi[at]stiftung-denkmal.de

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten.