67

Frühjahrsseminar des ROMNO-Qualifizierungszentrums

 31.05.2018 15:00 – 02.06.2018 14:00

 Hildegard Lagrenne Stiftung Herthastr. 4, 13189 Berlin

Ihr Engagement, Ihre Initiative und Ihr Verein sind wichtig für eine starke Gemeinschaft und eine bessere Teilhabe von Menschen mit Romno-Hintergrund. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass mehr Projekte nicht nur für, sondern auch mit Sinti und Roma in Deutschland umgesetzt werden.
Durch das Qualifizierungszentrum der Hildegard Lagrenne Stiftung können Sie sich sämtliche Werkzeuge aneignen, die Sie für einen erfolgreichen Projektstart und die Selbstorganisation brauchen. Wir bieten Ihnen Raum für Training, Beratung, Coaching und Vernetzung, damit Sie erfolgreich in der und für die Community arbeiten können.

In zwei aufeinander aufbauenden Seminaren in Berlin lernen Sie in einem geschützten Raum, wie man Projekte organisiert und finanziert, wie man mit Konflikten und Diskriminierungen umgehen kann, wie man Veranstaltungen auf die Beine stellt und Kooperationen schafft.

Weitere Informationen und Anmeldung: info@qualifizierungszentrum.org

PROGRAMM
Donnerstag, 31. Mai 2018, 15.00-18.00 Uhr: Wie kann ein lebendiges Vereinsleben gelingen? Mit Ina Rosenthal

Welche Pflichten hat der Verein gegenüber seinen Mitgliedern und welche Rechte haben die Mitglieder? Was hilft, damit man gemeinsam Ziele erreichen kann? Oft ist es so, dass der Vor-stand die ganze Arbeit macht und von den Mit-gliedern hört man nicht viel. Auf Dauer kann das demotivieren und dem Verein schaden. Denn je mehr Menschen an einem Strang ziehen, umso leichter ist es, gemeinsame Ziele zu erreichen. Ein Verein ist immer auch eine Solidargemeinschaft. Aber wie kann das gelingen?

Freitag, 1. Juni 2018, 9.30-12.30 Uhr: Projekte organisieren. Mit Veronika Patočková

Wenn eine Idee in einem Projekt umgesetzt wer-den konnte und die Finanzierung gesichert wurde, sind wichtige Aspekte der Projektorganisation zu beachten. Der Workshop wird anhand von praxisnahen Beispielen in das Projektmanagement einführen. Wesentliche Aspekte der Projektorganisation ist das Verfassen von Berichten für Förderer und die richtige Abrechnung von Projektmitteln.

Freitag, 1. Juni 2018, 13.30-16.30 Uhr: Veranstaltungen organisieren. Mit Drita Jakupi

Veranstaltungen sind oftmals der Kern von Projekten und vermitteln ein Anliegen, eine Idee oder die Ergebnisse eines längeren Projektes der Öffentlichkeit. Der Workshop führt anhand von Praxisbeispielen in die Organisation von Veranstaltungen ein: Welche organisatorischen und rechtlichen Aspekte sind zu beachten? Wie kann ich eine Veranstaltung richtig bewerben?

Samstag, 2. Juni 2018, 10.00-13.30 Uhr: Projekte finanzieren. Mit Ina Rosenthal

Zur Umsetzung eines Projektes benötigt man in aller Regel Geld. Der Workshop führt anhand praxisnaher Beispiele ein, wie man Finanzkonzepte entwickelt und wie man potenzielle Förderer findet. Möglichkeiten der Förderung durch Stiftungen, im Bereich der Kulturförderung und öffentlichen Mittel werden im Workshop aufgezeigt. Schließlich werden Grundlagen des Schreibens von Projektanträgen vermittelt.

Alle News

KONTAKT

Jana Mechelhoff-Herezi
Leitung Erinnerung an Sinti und Roma
Telefon: 030 – 26 39 43 29
E-Mail: jana.mechelhoff-herezi[at]stiftung-denkmal.de

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten.